Pädagogik

Rhythmus und Wiederholung
Rhythmus und Wiederholung entsprechen dem Wesen des Kindes und sind ein wichtiger Aspekt in der Waldorfpädagogik. Der Tageslauf wird daher im Wechsel von freiem Spiel und gemeinsamen Tätigkeiten rhythmisch gegliedert. Das Leben im Kindergarten kann dabei verglichen werden mit dem Leben und Arbeiten in einer Großfamilie. Die Kinder helfen gern bei den alltäglich anfallenden Arbeiten in Haushalt und Garten oder gehen ihren eigenen Spielimpulsen nach.

Handwerkliche Tätigkeiten
Handwerkliche Tätigkeiten werden angepasst an den Jahreslauf gemeinsam mit den Kindern ausgeführt. So spielt das Wachsen mit und an der Natur und die damit verbundene Pflege des Gartens und seiner Früchte eine tragende Rolle. Darüber hinaus wird der sinnlichen Erfahrung der Elemente viel Platz eingeräumt. Jeder Tag folgt dem lebendigen Geschehen der Jahreszeiten mit seinen Festen Weihnachten, Pfingsten, Michaeli, Erntedank, usw., aber auch Sommer- und Herbstfeste, die die ganze Kindergartengemeinschaft zusammenbringen. Auf diese Weise strukturiert sich das Leben des Kindes in der Vorbereitung und dem Erleben der Jahresfeste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*